Mittelständische
Handwerksbetriebe in der
4. Generation sind selten.

Ein Indikator für unsere
gute Arbeit.

Wer eingespielte Teams nur vom Fußball kennt, der hatte bisher kein Einblick in unsere Firmengeschichte. Bereits die erste Kuhle-Belegschaft im Jahr 1954 stand nicht nur auf diesem Foto eng zusammen. Trotz vieler Unwägbarkeiten, passte zwischen Altgeselle August Voßhenrich, Gründersohn Theodor Kuhle, Schwager Arnold Kuhle und Gründersohn Ernst Kuhle (von l. nach r.) kein Blatt Papier. Eine Team-Kodex, der sich bei uns von Generation zu Generation weitervererbt.


Bei Kuhle arbeiten
heißt auch immer sich
selbst zu verwirklichen.

Etwas pathetisch,
zugegeben, aber wahr.